News 16. September 2018 10 Leseminuten Deimos mit Franco Marvulli auf der Offenen Rennbahn in Oerlikon

Zum Abschluss des Sommers ist Deimos zum sportlichen Team-Event auf der Offenen Rennbahn in Oerlikon angetreten. Der Ex-Radprofi Franco Marvulli hat uns in den Bahnsport eingeweiht und wir haben einen tollen Abend mit Sport & Grill verbracht.
45083_P1060922.jpg
Das aktuelle Deimos-Team vom Herbst 2018 im Team-Dress.
45072_P1060799.jpg
Gespanntes Zuhören auf das, was da kommt: Franco Marvulli erklärt uns die Velos ohne Bremsen und Gänge.
45074_P1060824.jpg
Schon bald drehen wir alle die ersten Runden auf der Bahn, einige schaffen es sogar bis hoch oben durch die Steilwandkurven.
45075_P1060857.jpg
Der Olympia-Medaillengewinner von 2004, Franco Marvulli, verfolgt von Nina Heyder .
45076_P1060877.jpg
Peter Keller greift für die schnelle Runde im Rundenzeitfahren an.
45077_P1060878.jpg
Urs van Binsbergen locker auf der Bahnrunde.
45078_P1060884.jpg
VR Dieter Lüscher entspannt auf der Auslaufrunde.
45087_P1060842.jpg
Peter Mohn auf den ersten vorsichtigen Runden.
45073_P1060813.jpg
Erleichterte Gesichter, nachdem die ersten Bahnrunden erfolgreich absolviert worden sind.
45079_P1060885.jpg
Philipp Rupp beisst beim Start auf die Zähne.
45080_P1060899.jpg
John Lustenberger rast auf das Podest des Rundenzeitfahrens.
45082_P1060907.jpg
Franco Marvulli verkündet die Resultate des Rundenzeitfahrens.
45085_P1060917.jpg
"Helden unter sich" - Das Podium des Rundenzeitfahrens mit Lukas Treyer, Samuel Zihlmann und John Lustenberger.
45081_P1060902.jpg
Samuel Zihlmann auf der letzten Runde für Deimos.
45088_P1060904.jpg
Marcel Meier nicht zum ersten Mal auf der Bahn, aber trotzdem chancenlos im Rundenzeitfahren.
45084_P1060930.jpg
Verabschiedung von Samuel Zihlmann, der Deimos nach 5 Jahren verlässt - hier zusammen mit Franco Marvulli und einigen früheren Arbeitskollegen.

Der Auslöser für den Team-Event war der Abschied von Samuel Zihlmann, der Deimos nach 5 Jahren verlässt. Sämi hatte bei uns die Teilnahmen am "Bike to Work" eingeführt, womit ein Anlass mit Bezug zum Velo naheliegend war.

Mit Franco Marvulli konnten wir den absoluten Experten engangieren, um uns diesen Event zu organisieren. Wir hatten für den Abend vom 14.9. die Offene Rennbahn für uns alleine zur Verfügung, so dass Franco uns langsam and die Sportart heranführen konnte, bis wir uns alle selber auf die Runde getrauten. Nach dem abschliessenden Rundenzeitfahren blieb noch viel Zeit zum Grillieren und zum Eintauschen in die eine oder andere Anekdote aus der 107-jährigen Geschichte der Rennbahn und aus der Karriere von Franco Marvulli selber.

Es war ein sehr gelungener Event mit einem sportlichen Challenge, aber auch gemütlichen Beisammensein an diesem für viele unbekannten Ort in Zürich. Nochmals herzlichen Dank an Franco und seine Helfer, die uns geduldig ihre Leidenschaft nähergebracht haben und uns den gemütlichen und langen Abend ermöglicht haben.

Weitere Infos:

Teilen